No plastique!!!

14.07.2016

Als ich letztes Jahr in Indonesien war, habe ich das Ausmaß der Umweltverschmutzung zum ersten Mal mit eigenen Augen gesehen. Es ist so krass was alles an Plastikmüll in unseren Meeren und Ozean schwimmt, um hier ein paar Zahlen von WWF zu nennen: „in jedem Quadratkilometer Meer schwimmen heute bis zu 46.000 Teile Plastikmüll“!

Der 20-jährige Boyan Slat aus den Niederlanden kam auf eine simple Idee wie man die Meere wieder säubern könnte und bringt momentan viel Energie auf, diese trotz Kritik auch umzusetzten. Es ist toll, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich für das Gemeinwohl so selbstlos einsetzten aber es liegt an jedem einzelnen sich dem Thema anzunehmen und sich ein Bewusstsein für den eigenen Umgang mit Plastikmüll zu schaffen.

Wie kann ich meinen eigenen verbrauch von Plastikmüll reduzieren? Ist der Supermarkt ohne Verpackung die Lösung?
Oder wie es H&M und Rewe machen, in dem sie die Plastiktüten höher bepreisen oder ganz aus dem Sortiment nehmen? Es gibt viele Möglichkeiten anzufangen und sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Also ich nun den Anruf von Dina (Ocean Film Tour) bekam, ob ich den Treffpunkt für Ihre #‎beachcleanup Aktion am Elbstrand mit einem Graffiti aus Sprühkreide (umweltschonend) verschönern könnte, musste ich nicht lange überlegen um meinen bescheidenen Beitrag, zu dieser tollen Aktion zu leisten. Es fühlt sich verdammt gut an, seinen Arsch am Sonntag hoch zu bekommen, um die Welt ein klitzekleines bisschen zu einem besseren Ort zu machen.